Heute Nacht sollte es Sturm geben. Also nicht so ein kräftiger Wind, sondern ein richtiger Sturm. So mit Unwetterwarnung für Hamburg und die Ostseeküste. Klar. Ich musste ja auch nur von Hamburg an die Ostseeküste. Na, wenn es weiter nichts ist… zu anderen Stürmen war der hier eher ein laues Lüftchen.

Umso mehr hat die Hochzeit an der Küste gerockt. Also im Vergleich zum Sturm. Die Braut hat sich im Hausboot fertig gemacht (das kann man übrigens mieten) während der Bräutigam im sich im T3 auf den Weg zur Traulocation machte. Tja, aber dann kam der Regen. Mitten in der Trauung und alle Gäste mussten fix mal Indoor ausweichen. Dabei war das so nett da draussen. Und ich als Fotograf hatte Platz ohne Ende. Ein Traum. In der Sunset Strandbar wurde es etwas enger. Schließlich saßen dort bereits etliche Kiter mit Familie… Aber auch in der kleinsten Hütte ist noch Platz. Und ich brauch ja nicht viel.

Nach der Trauung ging es mit etlichen Schirmen kurz an den Strand um die Pflichtbilder mit Familie und Trauzeugen zu machen. Und siehe da, der Regen ging. Kleine Notiz am Rande zum Thema „was machen wir wenn es Regent?“. Wir machen Fotos. Also dafür bin ich ja da, oder? Und wenn es an Eurem Hochzeitstag Regnet, naja, dann regnet es eben und man wird diesen Regen auch auf Fotos sehen. Natürlich nicht auf Allen. Aber auf Einigen.

Wir haben dann also noch eine kleine Runde am Strand gedreht und sind dann mit dem hübschen T3 (ich durfte sogar fahren – aber mein erstes Auto war ein VW-Käfer. Danach kannste alles fahren) quer durch die Felder zurück nach Großenbrode. Unterwegs gabs noch ein kleines Feld und ein sehr nettes Paar, das uns einfach mal auf einen ehemaligen Turm der Bundeswehr eingeladne hat. INnne wie außen eine schicke Baustelle und damit genau nach meinem Geschmack. Ich hätte genre mehr Zeit hier verbracht, aber zum einen wurde es von Osten her immer dunkler und zum zweiten will man ja so netten Leuten nicht den Nachmittag klauen.
Also gabs schnell noch ein paar Bilder im Feld und los gings zur Abendlocation am Yachthafen. Dort wurde ich dann noch von einer wunderbaren untergehenden Sonne überrascht und die Braut später von einem ganz wunderbaren Menschen mit Gitarre. Aus Australien. Das muss man auch erstmal hinbekommen.

hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf hochzeitsfotograf

Wieder eine Hochzeit bei der man länger bleiben wollte. Vor dem Zelt schüttete es bereits seit einigen Stunden wie aus Kübeln und ich wollte noch nach Hamburg… Aber wie ihr hier lesen könnt, habe ich es geschafft.
Tolle Hochzeit. Tolle Party und ein ganz großartiges Paar. Leider habe ich den Interviewbogen verschlampt, wird nachgereicht… 😉

 

2 Kommentare

  1. Wie geil ist denn bitte der Name deiner Seite? Total verrückt, da gehört wirklich Mut zu… durch Zufall bin ich auf deine Seite gekommen. Nicht schlecht… Der Stil den du beim Frotografieren hast, habe ich so auch noch nicht gesehen. Wirklich grandiose Bilder! Ich meine zu denken, dass es einen hauch von klassichser Streetfotografie vermischt mit dem normalen romantischen Stil der Hochzeitsreportage ist?!?! Spricht mich wirklich sehr an. Die Farben, gerade von der Ostseehochzeit, richtig nice! Ich werde deine Seite def. noch öfter besuchen…

    In dem Sinne und mit deinen Worten, weiterhin „funky“ viel Erfolg!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.